"Dungeons & Dragons": Turbine verklagt Atari

Recht, Politik & EU Der US-Spieleentwickler Turbine hat eine Klage gegen seinen Partner Atari eingereicht. In dieser geht es um die Zusammenarbeit am Online-Rollenspiel "Dungeons & Dragons Online: Stormreach". Turbine hatte die Rechte an der Online-Umsetzung des populären Rollenspieles erhalten. Daraufhin stellte das Unternehmen nach eigenen Angaben eine Reihe neuer Entwickler ein, die hunderttausende Arbeitsstunden in das Projekt steckten. Außerdem wurden mehrere Millionen Dollar investiert.

Atari habe allerdings nicht die vereinbarten Leistungen in Sachen Vermarktung erbracht. Deshalb sitze man nun auf einem Großteil der Kosten, während das Spiel längst nicht die bestehenden Potenziale bei den Nutzerzahlen ausschöpft. Daher fordert man nun 30 Millionen Dollar Schadensersatz.

Wie Turbine in der Klageschrift ausführte, habe Atari wohl kein besonders großes Interesse am Erfolg des Spiels. Hintergrund soll die eigene Entwicklung eines Online-Games vor dem Hintergrund der Welten aus Dungeons & Dragons sein. Darüber gibt es zwar noch keine offiziellen Informationen, allerdings sprechen Gerüchte von Arbeiten an Neverwinter Nights bei den Cryptic Studios, die ebenso wie Atari zum Mutterkonzern Infogrames.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:05 Uhr Seben 900-76 EQ2 Reflektor Teleskop inkl. Big Pack Zubehör Paket
Seben 900-76 EQ2 Reflektor Teleskop inkl. Big Pack Zubehör Paket
Original Amazon-Preis
97,99
Im Preisvergleich ab
95,19
Blitzangebot-Preis
83,29
Ersparnis zu Amazon 15% oder 14,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden