Hacker werden zur Gefahr für Bohrplattformen

Hacker Die norwegische SINTEF Group hat Ölunternehmen vor einer Bedrohung ihrer Bohrplattformen auf den Meeren durch Hacker gewarnt. Hintergrund ist die zunehmende Automatisierung der Anlagen. Immer mehr Plattformen werden komplett unbemannt betrieben. Die Steuerung erfolgt per Funk von einer Leitstelle am Festland. "Das Worst Case-Szenario ist natürlich, dass sich ein Hacker hier Zugang verschafft und die komplette Kontrolle über die Plattform übernimmt", sagte Martin Gilje Jaatun, ein Forscher der SINTEF, laut dem Magazin 'ForeignPolicy'.

Bei den meisten neuen Plattformen kommt eine Software namens SCADA zum Einsatz, die im Grunde bereits veraltet ist. Der Sicherheitsaspekt spielte bei ihrer Entwicklung noch eine untergeordnete Rolle. "Es wird völlig unterschätzt, wie unsicher diese Systeme sind", so Jeff Vail, der früher als Experte für Terrorismus-Abwehr und Geheimdienste beim US-Innenministerium tätig war.

Durch Sabotage an den Plattformen kann es zu massiven Umweltkatastrophen und Produktionsausfällen kommen. Einer der ersten Fälle eines Angriffs auf eine Bohrplattform wurde vor einiger Zeit öffentlich, weil der Täter in den USA verurteilt wurde.

Dieser war in die Steuersysteme eingedrungen, um Rache zu nehmen, weil er keine Vollzeitstelle beim Betreiber erhielt. Dabei übernahm er unter anderem die Kontrolle über ein Sensor-Netz, dass Lecks in den Öl-Leitungen bemerken soll. Er richtete Schaden in Höhe von mehreren tausend Dollar an - glücklicherweise trat aber zum Tatzeitpunkt kein Öl aus, so dass es nicht zu größeren Problemen kam.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden