Stadt Zürich sperrt den Zugriff auf Facebook

Internet & Webdienste Die Stadt Zürich hat beschlossen, dass die Angestellten der lokalen Behörden nicht mehr auf Social Networks wie Facebook zugreifen dürfen. Der Zugang wurde auf den dienstlich genutzten PCs blockiert, teilte der Stadtrat am Mittwoch mit. Wer dienstlich derartige Angebote nutzen muss, kann eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Bereits im April hatte sich der Stadtrat mit dem Thema beschäftigt, da man hohe Zugriffszahlen auf das Portal registrierte. Allerdings wollte man damals den Mitarbeitern noch eine Chance geben, damit sie Facebook & Co. beispielsweise in ihrer Mittagspause besuchen können.

Daran knüpfte man allerdings eine Bedingung: So sollten die monatlichen Zugriffszahlen von 3,36 Millionen auf maxmal 0,5 Millionen sinken. Nach einem kurzen Rückgang wurde die Aktivität nun wieder größer. So verzeichnete man im Juli 1,7 Millionen Zugriffe auf die Seiten der sozialen Netzwerke.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:35 Uhr VERNEE THOR PLUS 3GB RAM 32GB ROM Foto-Handy MTK6753 1.3GHz Octa Core 5.5 Zoll 2.5D AMOLED HD Bildschirm 1280 * 720 Pixel Android 7.0 6200mAh Akku 4G LTE Handy SmartphoneVERNEE THOR PLUS 3GB RAM 32GB ROM Foto-Handy MTK6753 1.3GHz Octa Core 5.5 Zoll 2.5D AMOLED HD Bildschirm 1280 * 720 Pixel Android 7.0 6200mAh Akku 4G LTE Handy Smartphone
Original Amazon-Preis
129,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
110,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 19,50

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden