Vertrag sichert NTFS- und ExFAT-Treiber für Linux

Treiber Das finnische Open Source-Unternehmen Tuxera hat einen Patent-Deal mit Microsoft angeschlossen. Dieser stellt die Versorgung von des freien Betriebssystems Linux mit Treibern für einige Dateisysteme sicher. Durch den Vertrag ist es sichergestellt, dass das Unternehmen seinen Open Source-Support für NTFS weiterführen kann. Die Rechte an dem Dateisystem liegen bei Microsoft. Ebenso verhält es sich bei ExFAT. Auch für diese Technologie wird Tuxera zukünftig Linux-Treiber anbieten.

ExFAT ist eine Weiterentwicklung des Microsoft-Dateisystems FAT. Dessen Beschränkung auf 4 Gigabyte Speicherplatz wird bei der neueren Variante aufgehoben. "ExFAT ist Teil des kommenden Standards für SDCX-Flash-Karten und wir werden passende Treiber an Hardware-Hersteller für Geräte wie Kameras liefern", sagte Tuxera-Chef Mikko Välimäki.

Man habe mit Microsoft auch darüber gesprochen, einen Open Source-Treiber für ExFAT bereitstellen zu können. Eine entsprechende Vereinbarung ist in den Verträgen allerdings noch nicht enthalten. Zum finanziellen Volumen des Abkommens machten die Unternehmen keine Angaben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden