Abschaffung der USK: Erste Reaktion auf die EA-Kritik

Wirtschaft & Firmen In der letzten Woche berichteten wir darüber, dass der EA-Manager Gerhard Florin im Rahmen der Gamescom in Köln die Abschaffung der USK fordert. Jetzt hat die kritisierte Stelle eine erste Reaktion gezeigt. "Es ist ein bisschen schwer, wenn mit Halbwahrheiten gearbeitet wird", sagte Marek Brunner, der Leiter der USK-Testabteilung gegenüber der Internetseite 'Eurogamer'. "Es wird gesagt: Die USK macht das falsch, die USK macht das schlecht und wieso gibt es keine Kennzeichnung?" Brunner ist der Meinung, dass die USK zum Sündenbock für ein politisches Problem gemacht wird.

"Es muss auch auf die Rolle der BPjM eingegangen werden. Und das ist leider in dem Vortrag zweimal nicht passiert. [...] Das ist schlecht. Wenn man versucht, die Zuschauer damit zu kriegen, was schlecht an der USK ist, muss man sich auch damit auseinandersetzen, wie das deutsche Jugendschutzsystem aufgebaut ist. Und da spielen eben auch das Strafrecht und die BPjM eine riesige Rolle, bevor die USK ins Spiel kommt."

"Das ist Zensur, was wir hier machen, aber keiner beschwert sich", sagte Florin in der letzten Woche. Er will zukünftig das Logo der Pan-European Game Information (PEGI) auf den Verpackungen der Spiele sehen. PEGI kommt bereits in 28 europäischen Ländern zum Einsatz. Im Vergleich zur USK ist das Prüfverfahren allerdings weniger aufwändig. Der Hersteller selbst füllt ein Formular aus und reicht dieses ein. Enthält es keine erkennbaren Fehler, wird die beantragte Alterskennzeichnung vergeben. Kritiker bemängeln das Verfahren als zu industriefreundlich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden