The Pirate Bay: Webseite vom Netz getrennt

Filesharing Die Internetpräsenz von The Pirate Bay ist momentan nicht erreichbar. Diversen Berichten zufolge hat der Netzbetreiber Black Internet die Leitung unter Androhung eines Bußgelds von 500.000 schwedischen Kronen gekappt. Veranlasst wurde dieses Unterfangen offenbar vom Stockholmer Bezirksgericht. Obgleich die nordische Piratenbucht zwar hauptsächlich, aber nicht nur durch Black Internet an das Netz angebunden zu ein scheint, ist die offizielle Webseite im Moment nicht erreichbar.

Den Unternehmens-Chef von Black Internet, Victor Moller, hat diese Meldung heute Mittag erreicht. Die Anweisung des Gerichts war es, die Webseite mit sofortiger Wirkung vom Netz zu nehmen, bis der Fall in letzter Instanz entschieden sei. Seine Firma kam dieser Aufforderung nach.

Wie das Online-Portal Torrentfreak meldet, soll die Webseite bereits umgezogen sein. Der Normalbetrieb des Torrent-Trackers werde schon am morgigen Dienstag wieder aufgenommen, so der Bericht.

Noch in dieser Woche soll der Verkauf von The Pirate Bay an die Global Gaming Factory (GGF) stattfinden. Bis zu 5,5 Millionen Euro bietet das Unternehmen für die Übernahme an.

Schwedische Behörden haben mittlerweile ein Ermittlungsverfahren gegen den möglichen Käufer eingeleitet. Der GGF wird vorgeworfen, dass es im Zusammenhang mit dem Deal zu illegalen Aktienverkäufen gekommen sei.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden