Ubisoft rüstet sich für nächste Konsolengeneration

Wirtschaft & Firmen Der große französische Spiele-Publisher Ubisoft rüstet sich bereits jetzt für die nächste Konsolengeneration. Derzeit stellt man Personal ein, um sich auf die Nachfolger der Xbox 360, Playstation 3 und Nintendo Wii vorzubereiten. Damit will man sicherstellen, dass man nicht auf dem falschen Fuß erwischt wird, wenn die Hersteller ihre neuen Konsolen vorstellen, erklärte der Ubisoft-Chef Yves Guillemot gegenüber dem Branchendienst 'GamesIndustry.biz'.

"Es gibt gewaltige Möglichkeiten in diesem Markt und wir müssen uns bereit halten. Hat man nicht genügend Programmierer, Designer und Musiker in der Hinterhand, reichen die Kapazitäten bei neuen Geräten einfach nicht aus, um schnell genug hervorragende Spiele umzusetzen", sagte Guillemot. Experten gehen davon aus, dass mit der neuen Konsolengeneration frühestens 2012 gerechnet werden sollte.

Ubisoft beschäftigt derzeit 400 Menschen in Singapur sowie weitere 700 im kanadischen Toronto. Beide Standorte sollen aufgestockt werden. "Natürlich ist es ein Risiko, aber nur dann hat man auch eine realistische Chance auf Erfolg", erklärte Guillemot.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Drahtlose Wifi HDMI Display-Dongle-Adapter, GGMM V-linker HDMI Streaming Media Player WLAN Dongle Empfänger 1080P Anzeige Support-Spiegel-Funktion für TV und iOS und Android Geräte (5G)
Drahtlose Wifi HDMI Display-Dongle-Adapter, GGMM V-linker HDMI Streaming Media Player WLAN Dongle Empfänger 1080P Anzeige Support-Spiegel-Funktion für TV und iOS und Android Geräte (5G)
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 9
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden