Gehaltskürzung bei Oracle-Chef auf 1 US-Dollar

Personen aus der Wirtschaft Auf den amtierenden CEO von Oracle, Larry Ellison, kommt eine Gehaltskürzung auf nur mehr einen US-Dollar zu, teilte CNet mit. Als Anlass zu diesem Schritt wurden erhebliche Steuerabgaben genannt. Larry Ellison folgt damit dem Vorbild einiger bekannter Unternehmens-Chefs. Unter anderem beziehen Steve Jobs von Apple und die beiden Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page ebenfalls nur einen symbolischen US-Dollar pro Jahr als Gehalt.

Große Verluste wird der Oracle-CEO und zugleich viertreichste Mann der Welt durch diese Gehaltskürzung mit Sicherheit nicht hinnehmen müssen. Abgesehen von den steuerlichen Vorteilen wird sich auch in der nächsten Zeit kaum etwas verändern.

Immerhin verfügt Ellison über 24 Prozent der Oracle-Aktien, welche ihm jährlich mehrere hundert Millionen US-Dollar einbringen sollen.

Der Großteil seiner Gesamtvergütung stammt demzufolge aus den Geschäften mit den Aktien und nur zu einem kleinen Anteil aus seinem bisherigen Verdienst.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:50 Uhr Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray]
Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
34,97
Ersparnis zu Amazon 13% oder 5,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden