Nordrhein-Westfalen will die Spieleindustrie fördern

Wirtschaft & Firmen Da die Spielelindustrie immer mehr an Bedeutung gewinnt, hat das Land Nordrhein-Westfalen eine Förderstrategie für die Branche ausgearbeitet. Der Geschäftsführer der neu gegründeten Mediencluster NRW GmbH, Marc Ziegler, stellte gestern auf dem gamescom congress die Planungen vor. Demnach soll die vom Land finanzierte Standort-Agentur die medienübergreifende Zusammenarbeit in NRW verbessern und somit den Standort stärken. Ziegler erklärte, dass die Spieleindustrie die IT-Industrie insgesamt vorantreibt und gleichzeitig Design und Musik fördert. Als besonders interessant wurde die Verknüpfung mit der Filmbranche herausgestellt. In den letzten Jahren wurden immer mehr Filme zu Videospielen produziert.

Als erster Schritt soll nun ein Medien-Atlas geschaffen werden, der die Suche nach Kooperationspartnern vereinfachen soll. Zudem erhalten Medienunternehmen auch finanzielle Unterstützung. Dafür hat die NRW.Bank einen Kreativwirtschaftsfonds über 30 Millionen Euro aufgelegt.

Laut Jörg Müller-Lietzkow, Professor für Medienorganisation und Mediensysteme, gibt es in Deutschland rund 7.000 Entwickler und 12.000 Angestellte in der Spielebranche. Zuvor hatte der Electronic-Arts-Manager Gerhard Florin behauptet, in Deutschland gäbe es nur 5.000 Angestellte in der Games-Branche. Insgesamt stellte er Deutschland ein schlechtes Zeugnis aus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden