Schweinegrippe: Dubiose Info-Hotline gesperrt

Telefonie Die Bundesnetzagentur hat eine 0900-Rufnummer, über die sich Anrufer angeblich persönliche Informationen zur Schweinegrippe holen konnten, abgeschaltet. 1,99 Euro pro Minute hat der Anruf für die besorgten Verbraucher gekostet. Aus der veröffentlichten Pressemitteilung geht hervor, dass die Betrüger angegeben haben, vom Europäischen Zentralinstitut für Seuchenbekämpfung zu sein. Um an die angeblich persönlichen Informationen zu gelangen, sei ein Rückruf auf eine 0900-Hotline notwendig, hieß es. Auf die Angabe der Kosten wurde jedoch verzichtet.

Aufmerksam wurden die Betroffenen ursprünglich auf die Hotline durch einen entgangenen Anruf auf ihrem Festnetzanschluss oder dem Mobiltelefon. Bei Rückruf der angezeigten Berliner-Nummer wurde sodann eine Bandansage abgespielt und die besagte 0900-Hotline erwähnt.

In den Augen von Matthias Kurth, dem Präsidenten der Bundesnetzagentur, wurde auf besonders unverfrorene Weise versucht, ein Geschäft zu machen. Ferner sollen die unseriösen Geschäftemacher probiert haben, die Ängste der Verbraucher zu den eigenen Gunsten zu nutzen. Inzwischen ist die teure Rufnummer nicht mehr erreichbar. Wegen Gefahr im Verzug hat die Bundesnetzagentur dies ohne Anhörung durchgesetzt.

Unter der Rufnummer 0900 1000184 gab es natürlich keinerlei persönliche Informationen zur Schweinegrippe. Nur einige allgemeine Aussagen zur Krankheit bekamen die Anrufer zu hören.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden