Fable 3: Molyneux stellt neues Rollenspiel vor

PC-Spiele Peter Molyneux hat auf der Gamescom in Köln den dritten Teil des Action-Rollenspiels "Fable" vorgestellt. Der Spieler wird darin über ein großes Königreich herrschen und zahlreiche Freiheiten haben. Im ersten Teil war man noch ein Held unter vielen, im zweiten Teil besserte sich dies schon deutlich. Diesmal soll der Spieler das Gefühl von Macht genießen können, erklärte Molyneux während der Präsentation. Über die eigentliche Handlung wollte er noch nicht viel verraten. Sie wurde jedenfalls nach der Konzeption mit Hilfe eines Theaterregisseurs Szene für Szene nachgestellt.

Dabei verzichtete man bewusst auf Kostüme oder Kulissen, jedoch waren Kameras dabei, die das Geschehen aus der zukünftigen Spielerperspektive aufzeichneten. Einige Ausschnitte davon waren auf der Gamescom zu sehen. Vor allem die Dialoge konnte man dank dieser Arbeit deutlich verbessern - sie wurden umgeschrieben und dabei dramatisiert.


Wie man es von Molyneux gewohnt ist, wird man als Spieler wieder viele Freiheiten genießen können. So kann man das Königreich tyrannisch oder gütig regieren. Zuerst ist man selbst ein Kind des Helden aus Fable 2, der einen tyrannischen Herrscher bei einer Revolution ablösen muss.

Im Spiel selbst kann man sich um das große Ganze kümmern, aber auch in das alltägliche Geschehen eingreifen. Neu sind vor allem die Judgements. Im Thronsaal werden Leute eines Verbrechens beschuldigt und der Spieler muss entscheiden, wie weiter verfahren wird. Er kann entweder ein Urteil fällen oder der Sache auf den Grund gehen.

Fable 3 wird exklusiv für die Xbox 360 entwickelt. Es soll in der zweiten Jahreshälfte 2010 fertig werden.

WinFuture Video Archiv: Weitere Trailer von der Gamescom
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden