China: Junge in Websucht-Camp schwer misshandelt

Internet & Webdienste In China ist erneut ein Jugendlicher in einem Camp zur Behandlung von Internet-Süchtigen schwer misshandelt worden. Dies berichten die staatlichen Medien unter Berufung auf die Eltern des Jungen. Der 14-Jährige sei von den Leitern des Camps und anderen "Patienten" mehrfach geschlagen worden, so dass Unterleib und Leber geschädigt wurden, meldet die 'BBC'. Erst vor einigen Wochen war ein 15-Jähriger nach schweren Misshandlungen in einem Camp für Internet-Süchtige gestorben.

Der nun schwer verletzte Jugendliche war von seiner Mutter in das Camp geschickt worden, weil er angeblich zu viel Zeit mit Online-Spielen verbrachte. Die Behandlung in dem Camp, wo die Teenager militärischem Drill ausgesetzt sind, kostete umgerechnet rund 520 Euro.

Inzwischen wurde das betroffene Camp geschlossen. Der Leiter der Einrichtung wurde von den Behörden festgenommen. Der Betreiber des Camps gab gegenüber der BBC zu, dass dort zur Behandlung häufiger Schläge angewendet wurden. Er bezeichnete das Vorgehen als "effektiven Weg", Kinder zu belehren, so lange dies kontrolliert geschieht.

Bisher gibt es in China eine Vielzahl unterschiedlicher Regelungen, die das Thema Internet-Sucht betreffen. Nach Angaben der Regierung gibt es bisher jedoch keinerlei Pflicht, den Betrieb einer Einrichtung zur Behandlung von Internet-Abhängigen anzumelden. Eine Überwachung findet ebenfalls nicht statt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden