Sony patentiert PlayStation-Steuerung mit Gefühlen

Sony Konsolen Der japanische Elektronikkonzern Sony hat mit seinen Spielkonsolen der PlayStation-Serie offenbar noch einiges vor. Dies lassen zumindest einige Patentanmeldungen vermuten, bei denen es um die "Steuerung mit Gefühlen" geht. Unter anderem hat Sony vor einigen Monaten einen "Lach-Sensor" für die PlayStation zum Patent angemeldet, mit dem sich die Konsole einmal steuern lassen soll, berichtet 'Siliconera'. Letztlich will Sony unsere Emotionen wie Lachen, Langeweile, Traurigkeit, Erregung und Wut für die Kontrolle des Geräts nutzbar machen.


Dazu kommt nach den Vorstellungen des Unternehmens ein Programm zum Einsatz, das die bei der Verwendung einer Kamera und eines Mikrofons anfallenden Metadaten nutzt, um zu ermitteln, wie sich der Nutzer vor der Konsole verhält. Die Informationen werden ausgewertet und gegebenenfalls über das Internet übertragen.

Unter anderem soll das System erkennen, wenn sich zwei Spieler über einen gemeinsamen Erfolg mit einem Handschlag freuen, oder sich der Nutzer gelangweilt abwendet oder gar gähnt. Die Informationen sollen nicht nur für Spiele, sondern auch für TV-Shows, Filme oder andere Medieninhalte genutzt werden.

WinFuture Preisvergleich: PlayStation 3
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden