Sony stellt US-Ebook-Store auf offenes Format um

Peripherie & Multimedia Sony will am heutigen Donnerstag seinen US-amerikanischen Ebook-Store auf das offene Format EPUB umstellen, berichtet die 'New York Times'. Bislang setzte das Unternehmen auf das proprietäre Format LRX. Bis zum Ende des Jahres soll die Umstellung komplett vollzogen sein. Bereits heute stehen rund eine Million Public-Domain-Bücher im EPUB-Format kostenlos zur Verfügung. Dazu kooperiert Sony mit Google. Auf einen Kopierschutz wird man allerdings auch in Zukunft nicht verzichten. Adobe DRM soll zum Einsatz kommen.

Um die derartig geschützten Bücher freizuschalten, wird die Software Adobe Digital Editions benötigt, die für Windows und Mac OS zur Verfügung steht. Zudem wird ein Nutzerkonto bei Adobe benötigt. Mit dem Kopierschutz kann festgelegt werden, auf wie vielen Lesegeräten das Buch betrachtet werden darf und welche Funktionen verwendet werden dürfen (Drucken, Kopieren, usw.).

Die von Sony verkauften Ebook-Reader unterstützen bereits das EPUB-Format. Dazu gehören die Modelle PRS-505 und PRS-700 sowie die angekündigten Lesegeräte PRS-300 Pocket und PRS-600 Touch. Der Konkurrent Amazon setzt bei seinem Kindle weiterhin auf das proprietäre AZW-Format.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden