CeBIT 2010 mit Schwerpunkt Connected Worlds

CeBit Mit einem neuen Schwerpunktthema und positiver Resonanz im internationalen ITK-Markt sieht die CeBIT neue Wachstumschancen. "Wir haben bereits Zusagen von wichtigen ITK-Unternehmen sowie internationalen Konzernen", sagte Ernst Raue, Vorstand der Deutschen Messe AG, am Dienstag in Hannover. Zusammen mit führenden Unternehmen sei auch das neue Schwerpunktthema entwickelt worden. "Die CeBIT 2010 steht unter dem inhaltlichen Motto "Connected Worlds". Es beschreibt den rasanten Prozess des Zusammenwachsens bislang weitgehend getrennter Welten durch die Innovationskraft der ITK-Branche", erklärte Raue.

"Wem es gelingt, verschiedene Bereiche möglichst intelligent zu vernetzen, der kann nachhaltigen Geschäftserfolg aufbauen. Das gilt für IT-Hardware, für mobile Endgeräte, für Anwendungen im Netz, für die besten Nutzungskonzepte und nicht zuletzt für alle Anwendungen im beruflichen und privaten Umfeld."

Raue betonte, die CeBIT - im kommenden Jahr von Dienstag (2. März) bis Samstag (6. März) - werde effizienter; sowohl für Aussteller als auch für Besucher. Die Struktur der Angebotsschwerpunkte orientiert sich eng an den Bedürfnissen der Besucher und die Flächen in den derzeit geplanten 18 Hallen werden optimal genutzt. "Wir haben die thematische Aufplanung des Geländes weiter vorangetrieben, verdichtet und die Themen noch klarer strukturiert", sagte Raue weiter.

Außerdem wurde auf Wunsch der ausstellenden Industrie die Möglichkeit geschaffen, auch große Unternehmensveranstaltungen (Corporate Events) im Umfeld der CeBIT ausrichten zu können. Einzelne Firmen belegen ganze Hallen gemeinsam mit ihren Partnern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden