Google testet neue Suchmaschinengeneration

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat einen großen Teil seiner Entwickler in den letzten Monaten abgestellt, um eine neue Architektur zu entwickeln. Herausgekommen ist "Caffeine", eine vollkommen überarbeitete Suchmaschinenarchitektur. Da der Index immer größer wird, die Indexierungsgeschwindigkeit immer weiter zunimmt und die Genauigkeit verbessert wird, war es nötig, eine komplette Generalüberholung der Codebasis anzugehen. Ziel war es, "alles herauszuholen". Jetzt wurde eine Vorschau des Dienstes auf Basis der neuen Technik freigeschaltet.

Die Neuerungen sind auf den ersten Blick nicht zu erkennen, da sie sich komplett unter der Oberfläche abspielen. Stellenweise dürfte auffallen, dass einige Ergebnisse anders sortiert sind. Derartige Veränderungen will Google erkennen und ggf. reagieren. Am Ende der Seite findet man einen entsprechenden Feedback-Link.

Der Google-Entwickler Matt Cutts betonte in seinem Blog, dass die Veränderungen nichts mit der Konkurrenz zu tun haben. Branchenexperten sind der Meinung, dass Microsofts neue Suchmaschine Bing für Google ein Dorn im Auge ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden