Social Networking-Dienst Facebook kauft FriendFeed

Social Media Facebook übernimmt mit FriendFeed einen so genannten Social Media Aggregator, mit dem die Nutzer nachvollziehen können, was ihre Freunde und Bekannte bei diversen verschiedenen Social Networking-Diensten machen, zu denen auch die Konkurrenten von Facebook gehören. Vorerst soll FriendFeed weiter eigenständig existieren, auf lange Sicht wird jedoch eine Zusammenführung der beiden Dienste angestrebt. FriendFeed will zunächst vor allem von der hohen Zahl der Facebook-User profitieren, die mit rund 250 Millionen beziffert wird.

Facebook übernimmt alle 12 Mitarbeiter von FriendFeed, wobei die vier Gründer führende Positionen in den Entwicklungs- und Produktteams erhalten. Noch ist nicht klar, was genau Facebook mit dem Zukauf anfangen will. Wahrscheinlich will man den Usern die Möglichkeit geben, an einem zentralen Punkt alle Aktivitäten der Nutzer diverser anderer Dienste zu verfolgen.

FriendFeed bietet bisher bereits eine Art Übersicht der Aktivitäten seiner Nutzer bei den Diensten Facebook, Twitter, Yelp oder auch Flickr. Zu den finanziellen Details der Übernahme von FriendFeed durch Facebook machten die Beteiligten keinerlei Angaben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden