Deutschland: Licht & Schatten bei Internet-Nutzung

Internet & Webdienste In Europa sind die Deutschen führend, wenn es darum geht, Computerspiele aus dem Internet herunterzuladen. Mit einem Anteil von 18 Prozent nutzte nahezu jeder fünfte Bundesbürger diese Möglichkeit. Das geht aus einer heute veröffentlichten Untersuchung der EU-Kommission hervor. Der europaweite Durchschnitt liegt bei lediglich 9 Prozent. Spitzenplatze belegt die deutsche Internet-Community auch beim Verkauf von Waren über Auktionsplattformen und ähnliche Dienste (Rang 3) sowie beim Einholen von Gesundheits-Informationen (Rang 4).

In vielen Bereichen liegt Deutschland allerdings klar im Mittelfeld der 27 EU-Mitgliedstaaten. Am schlechtesten schneidet die hiesige Nutzer-Gemeinde im Vergleich bei der Nutzung von Online-Seminaren (Rang 16) und beim Lesen von Online-Magazinen (Rang 19) ab.

Bei Breitband-Anbindungen, einer wichtigen Basis für die zunehmende Nutzung des Internets, schneidet Deutschland im europäischen Vergleich nicht besonders gut ab. Bei der Abdeckung mit DSL-Anschlüssen liegt Deutschland zwar noch auf dem 9. Platz, wenn es darum geht, Anbindungen mit über 2 Megabit pro Sekunde zur Verfügung zu stellen, reicht es gerade einmal für Rang 17.

Lediglich für den 18. Platz reicht es bei der Verbreitung von UMTS-Verbindungen. Allerdings nutzen überdurchschnittlich viele Anwender, die erst einmal eine mobile Breitband-Anbindung haben, diese auch mit ihrem Notebook: Hier kommt Deutschland auf Rang 4.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden