Bericht: Microsofts Gratis-Musik-Streaming verspätet

Musik- / Videoportale Microsoft hatte im Juli erkennen lassen, dass man einen neuen Musik-Streaming-Dienst einführen will, doch bisher ist das neue Angebot nicht ans Netz gegangen. Ursprünglich war von einem Start noch im Juli die Rede. Daraus wurde jedoch offensichtlich nichts, so dass nun Gerüchte aufkommen, wonach Microsoft wohl noch einige Zeit brauchen wird, bis man Anbietern wie Spotify, Last.fm oder auch Pandora Konkurrenz machen kann. Angeblich hapert es noch an Abkommen mit Labels.

So soll es Microsoft bisher nicht gelungen sein, auch nur eine einzige der großen Plattenfirmen für sein Vorhaben zu gewinnen. Dies berichtet 'TechCrunch' unter Berufung auf ungenannte Quellen, die mit der Situation vertraut sein sollen. Microsoft "hat keine Label-Deals", heißt es.

Gegenüber dem britischen Portal 'TechRadar erklärte ein Vertreter von Microsoft, dass man bisher keine weiteren Informationen bereit stellen könne. In den kommenden Monaten sei jedoch die Beta eines neuen Musik-Dienstes unter den Fittichen von MSN UK geplant.

Bisher geht man davon aus, dass Microsoft einen Dienst starten will, bei dem sich die Nutzer kostenlos Musik anhören und in begrenztem Maße auch herunterladen können, wenn sie dafür Werbung in Kauf nehmen. Der Mangel an Kooperationspartnern hat nun angeblich für eine Verschiebung der Markteinführung gesorgt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden