Google-Boss Eric Schmidt verlässt Apple-Chefetage

Internet & Webdienste Google entwickelt mit Chrome OS inzwischen ein eigenes Betriebssystem für PCs. Dies ist auch der Grund für den jetzt bekannt gegebenen Verzicht des Firmenchefs Eric Schmidt auf seinen Sitz im Vorstand des Computerherstellers Apple sein, der mit Mac OS ebenfalls ein eigenes Betriebssystem im Angebot hat. Wie Apple bekannt gab, zieht Schmidt sich aus dem Vorstand zurück, weil er sich wegen der daraus entstehenden Interessenkonflikte von diversen Treffen der Chefetage fernhalten müsste, was die "Effektivität seiner Mitgliedschaft im Vorstand" stark reduziere.

Apple-Chef Steve Jobs bedankte sich in einer Mitteilung seines Unternehmens ausdrücklich für die bisherige Mitarbeit von Schmidt. Er habe seine wertvolle Zeit, Talent, Leidenschaft und Erfahrung dazu eingesetzt, Apple erfolgreich zu machen, so Jobs. Schmidt war fast genau drei Jahre lang Vorstandsmitglied.

Schon zuvor hatte sich der Google-Boss bezüglich seiner Beteiligung an Entscheidungen über die Zukunft von Apple etwas zurück gezogen. Der Grund hierfür waren die sich überschneidenden Interessen. So war er zum Beispiel nicht an Vorstandssitzungen zu Apples Handy-Plänen beteiligt, weil Google mit Android ein eigenes Handy-Betriebssystem anbietet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden