UK: Minister fordert Kameras in 20.000 Wohnungen

Datenschutz Ed Balls, der britische Minister für Kinder, Schule und Familie, will Familien mit sozialen Problemen per Videokamera überwachen. Insgesamt 20.000 Haushalte soll das von ihm vorgeschlagene Programm abdecken. Die zuständigen Behörden sollen über eine Überwachungskamera jederzeit kontrollieren können, ob die Kinder in den Familien rechtzeitig ins Bett oder zur Schule gehen oder richtig ernährt werden. Unterstützt werden soll die Überwachung durch Beamte, die regelmäßig persönlich vorstellig werden.

Bisher wurden bereits 2.000 Familien in Großbritannien unter eine verstärkte Kontrolle durch die Behörden gestellt. Balls will die Maßnahmen nun aber sowohl hinsichtlich des Umfangs der Überwachung als auch die Zahl der betroffenen Haushalte deutlich ausweiten, berichtete die Tageszeitung 'Daily Express'.

In erster Linie soll dies nach Angaben des Ministers dafür sorgen, dass weniger Kinder bereits früh durch die Verhältnisse im Elternhaus auf die schiefe Bahn geraten. Aber auch den Eltern soll so von Seiten des Staates geholfen werden, mit Alkohol- oder Drogenproblemen klar zu kommen.

Jede Lokalverwaltung soll nach Ansicht Balls entsprechende Strukturen aufbauen, um das Programm umsetzen zu können. Das lehnt die Local Government Association, ein Verband ähnlich dem deutschen Städte- und Gemeindenbund, aber ab. Man mache bereits sehr wichtige Arbeit in dem Bereich und ein so tiefer Eingriff sei "komplett unnötig", so Verbandsvertreter Les Lawrence.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Bluetooth Speakers
Bluetooth Speakers
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 0% oder 9,50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden