Quanta will 2010 rund 45 Millionen Notebooks bauen

Wirtschaft & Firmen Der taiwanische Auftragshersteller Quanta Computer rechnet für das kommende Jahr mit deutlich höheren Notebook-Bestellmengen. Das Unternehmen richtet sich nach eigenen Angaben auf die Produktion von 45 Millionen Geräten ein. Das entspräche im Vergleich zu diesem Jahr etwa einer Steigerung des Ausstoßes um 25 Prozent. Damit würde sich der weltweit größte Hersteller portabler Computer ein gutes Stück von seinen Konkurrenten absetzen, obwohl auch diese meist mit hohen Zuwächsen rechnen.

Die voraussichtliche Liefermenge beim zweitgrößten Auftragshersteller, Compal Electronics, liegt bei 36 Millionen Stück. Allerdings liegt für diesen kein Vergleichswert vor. Wistron als Drittplatzierter rechnet allerdings mit einem noch etwas höheren Wachstum als Quanta.

Das Unternehmen will um 36 Prozent auf 32 Millionen ausgelieferter Notebooks zulegen. Inventec rechnet hingegen "nur" mit einer Steigerung des Auftragsvolumens um 22 Prozent auf 27 Millionen Geräte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden