Microsoft: Große Suchmaschinen sind Goldesel

Wirtschaft & Firmen Das Geschäft mit Suchmaschinen kann sehr profitabel sein - man benötigt aber eine bestimmte Masse an Nutzern, wenn viel Geld in die Kassen fließen soll. Das erklärte Microsofts Online-Chef Qi Lu gegenüber dem Magazin 'CNet'. "Wenn man es groß aufzieht, ist es ein hochprofitables Geschäft", sagte er. Das Problem sei, dass man im Grunde aber die gleichen Ausgaben hat, wenn man nicht besonders groß ist. "Auch wenn man nur einen einzelnen Nutzer hat, muss man das gesamte Netz crawlen", so Lu.

Deshalb rechnen sich sowohl Microsoft als auch Yahoo deutliche Gewinnsteigerungen durch die Kooperation im Suchmaschinengeschäft aus. Der Zusammenschluss soll aber nicht nur wegen des besseren Verhältnisses von Ausgaben zu Nutzerzahlen positive Wirkung entfalten.

Je kleiner eine Suchmaschine ist, umso seltener erhält sie nämlich laut Lu relevante Werbung, was sich zusätzlich auf die Gewinne niederschlägt. Große Suchmaschinen können ihren Anwendern auch bessere Ergebnisse liefern. Dafür sorgen beispielsweise automatisierte Algorithmen für Suchvorschläge.

Um für solche Funktionen eine gute Datenbasis zu haben, bedarf es der Analyse des Nutzungsverhaltens möglichst vieler User. Je größer deren Zahl ist, umso genauere statistische Analysen lassen sich hier anstellen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Tipp einsenden