Windows 7: Rückblick auf Entwicklung der 'Superbar'

Windows 7 Bisher gab es kaum Informationen darüber, wie die heute in Windows 7 verwendete neue Taskleiste zustande kam. Jetzt hat ein Windows-Enthusiast ältere Vorabversionen des neuen Betriebssystems unter die Lupe genommen, und ihre Entwicklung nachvollzogen. Der Blogger Rafael Riviera beschaffte sich Builds aus jeder wichtigen Entwicklungsstufe und aktivierte die neue Taskleiste jeweils mit dem bereits vor einiger Zeit bekannt gewordenen Trick. Die neue so genannte "Superbar" war offenbar schon lange in den Vorabversionen enthalten, doch nur Microsoft-Mitarbeiter konnten sie auch nutzen.

Zur Zeit des ersten Meilensteins war die Windows 7 Taskleiste in der neuen Form zwar schon gegenüber der von Vista verändert worden, optisch erinnert sie aber noch stark an die des Vorgängers. Dennoch ist die Funktionalität offenbar schon teilweise vorhanden, erscheinen die Fenster einer Anwendung doch bereits in einer kombinierten Anzeige. Auch das Anpinnen von Programmen funktioniert bereits teilweise.

Windows 7 Entwicklung der Superbar
Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Die Symbole der Programme werden jedoch bereits größer dargestellt und die Höhe der Taskleiste wurde bereits auf das heutige Niveau gesteigert. Im System-Tray ist statt des Datums damals noch der Wochentag ablesbar und die Schaltfläche für die versteckten Tray-Symbole hat sich geändert.

In der Zeit der Builds des zweiten Meilensteins kommt die Taskleiste noch immer mit einem Highlight im Stil von Vista daher, wobei Microsoft sich vor allem auf die Verbesserung der Funktionen für die Gruppierung und das Anpinnen von Programmen konzentrierte. Erstmals sind auch Anzeichen der Jump Lists und von Aero Peek zu sehen.

Windows 7 Entwicklung der Superbar
Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Die Programme lassen sich bereits auch in auf das Symbol reduzierter Form anzeigen, wobei die Taskleisteneinträge noch über einen dunkleren Rahmen mit stark abgerundeten Ecken verfügen. Interessant ist auch die Anzeige der Anzahl der geöffneten Fenster ein Programms in Form einer Zahl. Im Tray steht damals bereits das eindeutige Datum.

Mit dem dritten Meilenstein endete die Phase der "privaten" Entwicklung, während der nur die Mitarbeiter von Microsoft Zugriff auf die neue Taskleiste hatten. Inzwischen war der optisch vor allem störende helle Verlauf in Richtung des oberen Rands verschwunden und die Gestaltung entspricht im Großen und Ganzen bereits dem, was wir heute auch in der finalen Ausgabe von Windows 7 sehen.

Windows 7 Entwicklung der Superbar
Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Zum damaligen Zeitpunkt konzentrierten sich die Entwickler darauf, die letzten Probleme beim Anpinnen, Verschieben und Gruppieren von Symbolen auszumerzen. Im Vorfeld des Beginns der Technischen Preview-Phase wurden auch überarbeitete Icons eingeführt. Die Jump Lists waren damals noch über einen kleinen Pfeil erreichbar, der erschien, wenn man die Maus über eines der Symbole in der Taskleiste bewegte.

Mit Beginn der Technischen Preview war es dann mit einigen Tricks erstmals auch der breiten Öffentlichkeit möglich, die neue Taskleiste zu nutzen. Seitdem wurden nur noch einige kleinere Änderungen vorgenommen, um das Nutzungserlebnis in Reaktion auf Rückmeldungen von Testern weiter zu verbessern.

Weitere Informationen: Taskleiste und Startmenü unter Windows 7

Videos: Windows 7 Videos
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren80
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
58,99
Blitzangebot-Preis
47,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 11,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden