Windows 7: Intel rechnet mit schneller Verbreitung

Windows 7 Der Halbleiterhersteller Intel geht davon aus, dass Windows 7 deutlich schneller auf mehr Rechnern Einzug halten wird als Windows Vista. Der Konzern hatte im letzten Jahr für Aufsehen gesorgt, als er einen Verzicht auf Vista ankündigte. Während des Intel Technology Summit erklärte nun der Verkaufschef des Unternehmens Sean Maloney laut 'The Register', dass man dieses Mal eine schnellere Adaption des neuen Betriebssystems erwartet. Bei Windows Vista habe es noch Gründe gegeben, es nicht einzusetzen, weil man zum Beispiel Kompatibilitätsprobleme hatte oder auf ein Service Pack wartete.

Bei Windows 7 hingegen gebe es diverse gute Gründe für die zeitnahe Einführung in Unternehmen. Der XP-Modus mache das Argument der Abwärtskompatibilität hinfällig und verbesserte Sicherheits- und Power-Manangement-Funktionen seien ebenfalls Anreize für einen baldigen Umstieg. Auch im Endkundenbereich werde es dieses Mal schneller gehen.

Intel selbst wird laut Maloney wahrscheinlich noch vor dem ersten Service Pack mit der Einführung von Windows 7 auf seinen Systemen beginnen. Man müsse nun hoffen, dass die Kunden im Zuge des Marktstarts von Windows 7 beginnen, ältere Computer auszutauschen, denn sonst werde sich der Markt vorerst nicht wieder erholen.

WinFuture Special: Windows 7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden