Obamas Flucht-Adressen über Limewire abrufbar

Filesharing In US-Regierungskreisen ist die Debatte um den Umgang mit Filesharing-Anwendungen erneut entbrannt, nachdem sensible Informationen zum Schutz des Präsidenten Barack Obama über LimeWire verbreitet wurden. In dem dahinter stehenden P2P-Netz ist seit einiger Zeit ein Dokument verfügbar, in dem die Adresse genannt wird, zu der sich Obama und seine Familie im Notfall zurückziehen sollten, um einem Angriff oder Anschlägen zu entgehen, berichtet die 'ComputerWorld'. Das Original der Datei stammt wohl von einem Rechner des Secret Service.

Edolphus Towns, Chef des Committee on House Oversight des Repräsentantenhauses, forderte aufgrund des Vorfalls eine stärkere Regulierung bezüglich der Filesharing-Netze. Entsprechende Anwendungen sollen demnach von allen Computer-Systemen in Regierungsstellen verbannt werden.

"Das Risiko für sensible Informationen der Regierung ist einfach zu groß", sagte er. Aber auch die Hersteller von P2P-Software sollten gezwungen werden, bessere Sicherheits-Mechanismen zu implementieren. Das soll verhindern, dass Nutzer versehentlich die falschen Dateien zum Download anbieten.

Dieses Ansinnen wies LimeWire-Gründer Mark Gorton aber zurück. Die Sicherungsmaßnahmen seien bereits hoch genug. Wolle ein Nutzer die Standard-Einstellungen zur Dateifreigabe verändern, erhalte er bereits drei Warnmeldungen, in denen er sein Ansinnen bestätigen müsse, erklärte er.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden