eBay verzeichnet Gewinneinbruch im zweiten Quartal

Wirtschaft & Firmen Das Online-Auktionshaus eBay hat vor Kurzem die Geschäftszahlen für das abgelaufene zweite Quartal 2009 vorgelegt. Dabei enttäuschte das Unternehmen und verbuchte das dritte Quartal in Folge einen Gewinneinbruch. Wie eBay mitteilte, brach der Gewinn in den vergangenen drei Monaten um 29 Prozent oder 133 Millionen US-Dollar auf 327 Millionen US-Dollar ein. Beim Umsatz verbuchte die Plattform gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal ein Minus von vier Prozent auf 2,098 Milliarden US-Dollar.

Probleme bereitet eBay derzeit vor allem das Kerngeschäft. Wie bekannt wurde, nahm der Wert der über das Online-Auktionshaus verkauften Waren gegenüber dem Vorjahr um 10 Prozent auf 11,1 Milliarden US-Dollar ab. Der Umsatz aus dem Handel mit Fahrzeugen brach um 32 Prozent auf 2,3 Milliarden US-Dollar ein.

Einziger Lichtblick scheinen aktuell die eBay-Töchter Skype und PayPal zu sein. Während PayPal seine Einnahmen zwischen April und Juni um elf Prozent auf 669,3 Millionen US-Dollar steigern konnte, legte Skype um 25 Prozent auf 170 Millionen US-Dollar zu. Für das laufende Quartal erwartet eBay einen Umsatz zwischen 2,05 und 2,15 Milliarden US-Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden