Jugendlicher testet Chat-Überwachung durch das FBI

Kurioses Ein Jugendlicher aus den USA ist mit der Polizei in Konflikt gekommen, weil er in einem Chat auf der World of Warcraft-Gamingplattform einen Anschlag auf ein Flugzeug ankündigte. Wie 'MSNBC' berichtet, führte er aus, dass er einen Flug von Indianapolis nach Chicago als Ziel ausgewählt habe. Einer Moderatorin fielen diese Äußerungen auf und sie alarmierte die Polizei. Diese verfolgte die Verbindung zwischen den Servern bei Blizzard bis hin zum Wohnhaus des Jugendlichen zurück.

Als die Beamten in das Zimmer des Teenagers eindrangen, fanden sie diesen dort gemeinsam mit vier Freunden vor, hieß es. Anfangs stritt er seine Äußerungen ab und behauptete, dass vermutlich jemand seinen Rechner gehackt habe. Später gestand er allerdings ein, entsprechende Postings im Chat abgesetzt zu haben.

Er betonte gegenüber den Ermittlern allerdings, dass er nicht vor hatte, real einen Anschlag zu verüben. Er habe vielmehr gehört, dass die Polizei Chat-Räume überwacht und bei Hinweisen auf Straftaten schnell einmal bei dem jeweiligen Nutzer vorbeischaut. Er habe lediglich testen wollen, ob diese Berichte von anderen Anwendern stimmen.

Nach Angaben des FBI ist die Veröffentlichung von Anschlagsdrohungen bereits an sich eine Straftat. Es soll nun aber vor Anklageerhebung geprüft werden, ob der Nutzer tatsächlich nur auf naive Weise die Effizienz der Gefahrenabwehr prüfen wollte, oder ob nicht doch mehr dahinter steckt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren96
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr -47%: Philips Sonicare FlexCare Schallzahnbürste inkl. 2. Handstück
-47%: Philips Sonicare FlexCare Schallzahnbürste inkl. 2. Handstück
Original Amazon-Preis
137,99
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
99,99
Ersparnis zu Amazon 28% oder 38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden