Apple Store-Macher sucht jetzt Läden für Microsoft

Microsoft Microsoft greift bei der Suche nach den geeigneten Standorten für seine geplanten Ladengeschäfte auf äußerst erfahrene Helfer zurück. Wie jetzt bekannt wurde, hat man George Blankenship engagiert, der schon die ersten Apple Stores eröffnen half. Bei Apple war Blankenship als Real Estate Chief an der Suche und Einrichtung der ersten Stores des Computerherstellers beteiligt. Nun soll er Microsoft helfen, ebenfalls eine eigene Kette von Einzelhandelsgeschäften einzurichten. Eigentlich kommt er aus der Modebranche, wo er dem US-Label Gap zu vielen seiner Läden in bester Lage verhalf.

Microsoft bestätigte gegenüber 'TechFlash', dass Blankenship nun für die Redmonder tätig ist. Er arbeitet als Immobilienberater für den Softwarekonzern, nicht als Vollzeitangestellter. Zu seinen konkreten Aufgaben wollte sich Microsoft zunächst nicht äußern. Bisher ist noch vollkommen unklar, wo und wann Microsoft sein erstes eigenes Geschäft eröffnen will.

Das Unternehmen hatte vor kurzem bekräftigt, dass man noch in diesem Jahr erste Läden einrichtet. Diese sollen nach Angaben von Microsoft auch in der Nähe von Apple Stores angesiedelt werden. Apple betreibt seit langem eine äußerst erfolgreiche Kette von Läden, in denen die Kunden Mac-Produkte erwerben, aber auch umfangreiche Service- und Kundendienstleistungen in Anspruch nehmen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr LENOVO EBG TopSeller 450GB 15K 6Gbps SAS 8.9cm 3.5
LENOVO EBG TopSeller 450GB 15K 6Gbps SAS 8.9cm 3.5
Original Amazon-Preis
277,62
Im Preisvergleich ab
300,11
Blitzangebot-Preis
220,58
Ersparnis zu Amazon 21% oder 57,04

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden