Microsoft: Apple wollte Windows-Werbung stoppen

Windows Nach Angaben von Microsoft, gibt es neben Statistiken auch einen weiteren Beleg dafür, dass die Werbespots der neuen Windows-Kampagne funktionieren - Apple hat sich nach Angaben von Chief Operating Officer Kevin Turner über die Spots beschwert. Vor rund zwei Wochen habe er einen Anruf von einem Anwalt des Konkurrenten angenommen, der ihn aufforderte, die Verbreitung der wenig schmeichelhaften Werbeclips umgehend zu unterbinden, da man inzwischen die kritisierten hohen Preise nach unten korrigierte habe, erklärte Turner während der Worldwide Partner Conference von Microsoft in New Orleans.


Turner wies die Forderung des Apple-Vertreters nach eigenen Angaben umgehend zurück. Dennoch sei der Anruf von Apple sein bisher bestes Erlebnis, seit er im Software-Geschäft tätig ist. Er habe vor Freude auf dem Büroflur sprichwörtlich ein Rad geschlagen, so der Microsoft COO bei einer Ansprache vor Partnern.

In Microsofts Werbespots werden angebliche Normalbürger gefragt, was sie für ein Notebook ausgeben wollen. Mit der entsprechenden Summe ausgestattet, geht es dann auf zum Laptop-Kauf, bei dem sich die Kunden wenig überraschend für ein Windows-Gerät anstatt der als "zu teuer" abgestempelten Apple MacBooks entscheiden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren167
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden