Microsoft kennt gefährliche IE-Lücke seit einem Jahr

Sicherheitslücken Nachdem Microsoft in dieser Woche vor einer gefährlichen Sicherheitslücke im Internet Explorer gewarnt hat, stellte sich jetzt heraus, dass die Redmonder bereits vor einem Jahr darüber informiert wurden. So bestätigte Christopher Budd vom Microsoft Response Center gegenüber US-Medien, dass die Schwachstelle bereits 2008 von den Sicherheitsexperten von IBMs X-Force gemeldet wurde. Daraufhin begann man sofort mit den notwendigen Untersuchungen und stellte fest, dass die beste Lösung das Entfernen des betroffenen ActiveX-Controls ist. Allerdings hat dies sehr viel Zeit in Anspruch genommen, da man die Auswirkungen erst abschätzen musste.

Unterdessen arbeitet Microsoft weiterhin an einem Patch, der zur Verfügung gestellt werden soll, wenn er die Qualitätstests bestanden hat. In der Zwischenzeit wird ein Fix-it-Tool angeboten, dass das verwundbare ActiveX-Control deaktiviert. Obwohl lediglich der Internet Explorer in den Versionen 6 und 7 unter Windows XP und Server 2003 betroffen ist, empfiehlt man auch Vista-Anwendern mit dem IE8 die Ausführung.

Laut diversen Sicherheitsexperten wird die Sicherheitslücke bereits von tausenden Webseiten ausgenutzt, um die Besucher mit Schadcode zu infizieren.

Weitere Informationen: Microsoft Security Advisory (972890)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden