Microsoft und die UNESCO schließen Bildungsallianz

Microsoft Microsoft hat mit der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur eine gemeinsame "Task Force" gegründet, die nach Wegen suchen soll, wie verschiedene Länder in wirtschaftlich schwierigen Zeiten den Bedarf für weiterführende Bildung besser bedienen können. Die so genannte UNESCO-Microsoft Task Force on Higher Education and Information and Communication Technology soll neue Methoden zur Verwendung von Computern zur Bereitstellung von weiterführenden Bildungsmöglichkeiten finden und analysieren.

Dabei geht es nach Angaben der UNESCO vor allem um die weiterführende Bildung als Mittel zur Steigerung der Qualifikation der arbeitenden Bevölkerung. Dadurch soll in verschiedenen Regionen das wirtschaftliche Wachstum beschleunigt und die Entwicklung in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Umwelt gefördert werden.

Anfangs will man die Ergebnisse der derzeit stattfindenden UNESCO Weltkonferenz für Höhere Bildung nutzen und deren effektive Umsetzung voran treiben. Erst in der kommenden Woche will Microsoft ausführliche Informationen zu dem Vorhaben bereit stellen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden