Freenet ist auf der Suche nach Käufer für Strato

Wirtschaft & Firmen Nachdem bereits Anfang Juni bekannt wurde, dass Freenet seine Webhosting-Tochter Strato verkaufen will, ist das Unternehmen nun auf der Suche nach einem Käufer. Dies gab das Unternehmen gestern bekannt. Wie der Freenet-Vorstand in einer Mitteilung erklärte, wolle man zunächst Interessenbekundungen von potenziellen Käufern einholen. Auf der Suche nach einem neuen Eigner für den Berliner Webhoster erhält Freenet dabei Unterstützung von der Beratungsfirma Arma Partners.

Mit mehr als 35.000 Servern, rund 500 Mitarbeitern und etwa vier Millionen Domains, gilt Strato als einer der größten Webhoster in Deutschland. Über potenzielle Käufer für Strato ist noch nichts bekannt, es wird jedoch gemunkelt, dass United Internet Interesse an dem Webhoster hat.

Freenet hatte Strato im Jahr 2004 für insgesamt rund 130 Millionen Euro übernommen. Wie es heißt, strebt der Konzern nun einen Verkaufspreis von 300 bis 400 Millionen Euro an. Freenet selbst will sich in Zukunft verstärkt auf sein Mobilfunkgeschäft konzentrieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden