Qualcomm und ZTE beschleunigen UMTS um 60%

Mobiles Internet Der chinesische Netzwerkausrüster ZTE wird demnächst deutlich leistungsfähigere UMTS-Systeme anbieten können. Hintergrund ist eine Kooperation mit dem US-Unternehmen Qualcomm. Dessen Uplink Interference Cancellation (ULIC)-Technologie wird in die neuen Basisstationen von ZTE integriert. Der Datendurchsatz soll sich so um weitere bis zu 60 Prozent steigern lassen. Die Performance soll dabei insgesamt auf einem ähnlichen Level liegen wie bei den frühen Installationen von LTE-Funknetzen der 4. Generation.

Dies liegt unter anderem an niedrigeren Latenzzeiten bei Datenverbindungen. Auch der Sprachkanal in einer Mobilfunkzelle wird durch ULIC mit deutlich höherer Kapazität ausgestattet. Bis zu 45 Prozent mehr Gespräche soll eine Basisstation so verarbeiten können, teilten die Unternehmen mit.

Die Leistungssteigerung wird möglich, weil ULIC die Interferenzen zwischen den verschiedenen, parallel aufgebauten Verbindungen zwischen einer Basisstation und einem mobilen Endgerät reduziert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:35 Uhr Adobe Premiere Elements 14 Upgrade
Adobe Premiere Elements 14 Upgrade
Original Amazon-Preis
75,98
Im Preisvergleich ab
59,49
Blitzangebot-Preis
33,00
Ersparnis zu Amazon 57% oder 42,98

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden