Oracle soll in Europa 1.000 Entlassungen planen

Wirtschaft & Firmen Der US-Softwarekonzern Oracle plant in Europa anscheinend massive Stellenstreichungen. Wie der 'Focus' unter Berufung auf die französische Gewerkschaft CFDT meldet, könnten in Europa bis zu 1.000 Mitarbeiter entlassen werden. Ein Großteil der Stellen soll dabei in Frankreich gestrichen werden, heißt es. Dort müssen unter Umständen bis zu 250 Mitarbeiter den Hut nehmen. Als Grund für die Stellenstreichungen nennt die CFDT die Wirtschaftskrise und die damit verbundene schwache Nachfrage.

Diese würde in den nächsten Monaten das Wachstum des Konzerns deutlich schwächen, was letztendlich auf die Ergebnisse von Oracle drückt. Um die Margen und die langfristige Strategie zu erhalten, müsse das Unternehmen daher Mitarbeiter entlassen, so der 'Focus'.

Wie viele Stellen das Unternehmen in Deutschland streichen wird, falls es denn tatsächlich zu Entlassungen kommen sollte, ist nicht bekannt. Oracle selbst wollte sich bislang nicht zu den Berichten um die massiven Stellenkürzungen äußern. Weltweit beschäftigt der Softwarekonzern rund 86.000 Angestellte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden