Neue Markenchefin soll Yahoos Image aufpolieren

Internet & Webdienste Nachdem in der letzten Woche erste Hinweise aufgetaucht waren, dass sich der strauchelnde Internet-Konzern Yahoo durch eine umfangreiche Umgestaltung seiner inneren Strukturen und des äußeren Auftritts neu erfinden will, bestätigen sich die Pläne nun. Wie Yahoo über eine Pressemitteilung verbreitete, hat das Unternehmen mit Penny Baldwin eine neue Managerin angeworben, die für die Markenstrategie zuständig sein wird. Sie soll in Zukunft die Vermarktung von Yahoos eigenem Namen leiten, was auch das Design der Websites einschließt.

Nach Angaben von Quellen bei Yahoo wird Baldwin eine grundlegende Überarbeitung der Marke durchführen, um das Image des Unternehmens wieder zu verbessern. Das Ansehen hatte während des Pokers um eine mögliche Übernahme durch Microsoft gelitten, was in der Folge zu sinkenden Nutzerzahlen führte.

Bisher liegen kaum Informationen zu Yahoos Plänen vor. Angeblich will sich der Internet-Konzern aber künftig verstärkt als "Heimat im Web" vermarkten. Wie viel man dabei investieren will, ist noch unklar. Microsoft versucht derzeit ebenfalls sein Image aufzupolieren, wobei dafür rund 100 Millionen US-Dollar bereit stehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden