Microsoft schickt den MSN Web Messenger in Rente

Internet & Webdienste Der Software-Konzern Microsoft wird ab morgen keine eigene web-basierte Version seines Messengers mehr anbieten. Das MSN Web Messenger-Angebot wird zum 30. Juni abgeschaltet, teilte das Unternehmen mit. Ähnlich wie Google hatte das Unternehmen eine Online-Fassung bereits vor einiger Zeit in die Oberfläche des E-Mail-Dienstes Windows Live Hotmail integriert. Diese wird den Nutzern zukünftig als einziger Zugang zum Instant Messaging-Netz des Konzerns zur Verfügung stehen.

Die Umstellung bringt für die Anwender deutliche Vorteile, so Microsoft. So werden Kontakte auch dann als "online" angezeigt, wenn sie unterwegs von einem fremden PC ihr E-Mail-Postfach überprüfen. Sie können dann direkt angeschrieben werden, ohne, dass sie sich separat in den web-basierten Messenger einloggen müssen.

Download: Windows Live Messenger 8.1.0178 (Final, Deutsch)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Dahle 565 Hebel-Schneidemaschine (355 x 475 mm, Schnittlänge 390 mm, Schnitthöhe 4,0 mm) 40 Blatt
Dahle 565 Hebel-Schneidemaschine (355 x 475 mm, Schnittlänge 390 mm, Schnitthöhe 4,0 mm) 40 Blatt
Original Amazon-Preis
272,51
Im Preisvergleich ab
272,51
Blitzangebot-Preis
229,36
Ersparnis zu Amazon 16% oder 43,15

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden