WSJ-Herausgeber: "Google ist ein digitaler Vampir"

Wirtschaft & Firmen Les Hinton, Herausgeber der renommierten Wirtschaftszeitung 'Wall Street Journal', hat den Suchmaschinenbetreiber Google während einer Keynote als "digitalen Vampir" bezeichnet. Der Konzern sauge der Zeitungsbranche das Blut aus, erklärte er. Der Ton in der schon lange andauernden Auseinandersetzung zwischen der Suchmaschine und den Verlagen wird somit offenbar schärfer. Hinton gestand allerdings auch ein, dass die Branche die derzeitige Position Googles mit zu verantworten hat.

Die großen Medienhäuser beklagen, dass sie ihre Inhalte im Web kaum mehr über kostenpflichtige Zugänge verkaufen können. Immerhin liegen Gratis-Angebote in den Trefferlisten der Suchmaschinen nur einen Klick entfernt. Ihr Informationsmonopol schwindet so zusehends.

Insbesondere Googles Philosophie, den Nutzern Inhalte möglichst einfach zugänglich zu machen, ist den Verlegern dabei ein Dorn im Auge. "Google hat sein Dasein nicht an sich als digitaler Vampir begonnen. Man muss ihnen zugute halten, dass das Nachrichten-Business selbst Googles Geschmack für seine Art Blut erzeugt hat", so Hinton.

Indem man damit begann, Inhalte frei zugänglich ins Netz zu stellen, habe man sich in Googles Fänge begeben. "Wir werden wohl nie erfahren, was passiert wäre, wenn die Zeitungen einen anderen Weg eingeschlagen hätten", so Hinton weiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden