Auch HTC hat Interesse an einer Intel-Kooperation

Wirtschaft & Firmen Der Deal mit Nokia bringt dem Chiphersteller Intel offenbar weiteres Interesse seitens der Handy-Branche ein. Auch HTC hat nun Überlegungen zu einer Zusammenarbeit angedeutet. "Wir können uns grundsätzlich vorstellen, künftig auch Intel-Chipsets in unseren Geräten zu verbauen", sagte HTC-Chef Peter Chou gegenüber der 'Financial Times Deutschland'. Intels lange geplanter Einstieg in das Segment könnte somit durchaus recht schnell einen größeren Umfang erreichen.

Adam Leach, Analyst beim britischen Marktforschungsunternehmen Ovum, erklärte gegenüber dem Blatt, dass ein erfolgreicher Einstieg Intels in den Handy-Markt die Branche tiefgehend verändern könnte. Immerhin geht es um eine komplett neue Hardware-Plattform für den Bereich.

Bisher spielt hier fast ausschließlich der Chipdesigner ARM eine Rolle, dessen CPU-Designs von Texas Instruments und Qualcomm in Produkte umgesetzt wird. Intel dominiert zwar den Computer-Bereich. Mit 1,2 Milliarden verkauften Geräten im vergangenen Jahr ist das Handy-Segment aber ein potenzieller Riesenmarkt für den Konzern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden