MySpace streicht zwei Drittel der Jobs im Ausland

Wirtschaft & Firmen Nachdem beim Social Network MySpace in den USA bereits 420 Beschäftigte entlassen wurden, sind nun die Mitarbeiter in den internationalen Außenstellen an der Reihe. Zwei Drittel aller außerhalb der USA beschäftigten MySpace-Mitarbeiter sollen das Unternehmen verlassen. 300 Beschäftigte erhalten also ihre Kündigung, übrig bleiben 150. Mehrere Niederlassungen in verschiedenen Ländern werden voraussichtlich geschlossen.

Lediglich die zentralen Außenstellen London, Berlin und Sydney bleiben auf jeden Fall erhalten. Hintergrund ist der Amtsantritt des neuen Firmenchefs Owen Van Natta, der vom Konkurrenten Facebook zu der Tochter des Medienkonzerns News Corp. wechselte.

Dieser hatte die Struktur der Internet-Firma als aufgebläht und unflexibel beschrieben und Veränderungen angekündigt. Damit soll verhindert werden, dass MySpace weiterhin hohe Verluste einfährt. Immerhin stand allein im letzten Quartal ein Fehlbetrag von 89 Millionen Dollar in den Konzernbilanzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden