Google und MySpace machen das Web schneller

Entwicklung Der Suchmaschinenbetreiber Google und das Social Network MySpace wollen dafür sorgen, dass Anwender zukünftig deutlich öfter auf schnellere Webseiten und Online-Applikationen stoßen. Google hat dafür eine spezielle Seite für Entwickler eingerichtet. Auf dieser teilt das Unternehmen seine Erfahrungen im Bereich des Web-Developments mit der Öffentlichkeit. So werden beispielsweise Tutorials und Tipps angeboten, wie Webseiten performanter programmiert werden können.

Weiterhin zeigt man eine Reihe von Tools, die auch von den Entwicklern bei Google genutzt werden, um ihre Codes besser zu machen. Google hat außerdem das Ziel, eine Community aufzubauen, in der man sich hauptsächlich zu Fragen der Performance von Web-Anwendungen austauschen kann.

Dabei geht es bei weitem nicht nur um die Optimierung von PHP- oder JavaScript-Quellcodes. "Wir hoffen, dass sich die Community auch mit den Basis-Protokollen des Internet auseinandersetzt. In dem Bereich kann noch einiges für die Optimierung getan werden", sagte Richard Rabbat, Produktmanager bei Google.

MySpace kündigte an, ein Tool bereitzustellen, das intern schon länger für Performance-Messungen und -Optimierungen eingesetzt wird. Die Software namens MSFast wird unter einer Open Source-Lizenz bereitgestellt und soll in dieser Woche als Pre-Alpha vorliegen.

MSFast misst unter anderem den Bedarf an Prozessorleistung und Arbeitsspeicher, wenn eine Webanwendung geladen wird. Entwickler erhalten außerdem eine Übersicht, wie schnell komplette Seiten oder auch Teilbereiche bei unterschiedlichen Bandbreiten beim Nutzer dargestellt werden. Weiterhin werden der Quellcode analysiert und Teile, die optimiert werden können, gekennzeichnet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden