Intel & Nokia wollen völlig neue Geräte entwickeln

Notebook Intel und Nokia haben gestern wie erwartet eine langfristige Zusammenarbeit im Bereich der mobilen Endgeräte bekannt gegeben. Das Ergebnis der Kooperation sollen einmal "vollkommen neuartige Geräte und Dienste" sein, die weit über das heute bekannte hinaus gehen. Die beiden Firmen kündigten an, dass es unter anderem um die Entwicklung einer neuen Klasse von Mobilgeräten geht, die auf Intels Architekturen und Chipsätzen basieren werden. Diese sollen tagelang ohne erneutes Laden funktionieren und ständigen Internetzugriff bieten.

Die Zusammenarbeit betrifft auch die gemeinsame Weiterentwicklung der für mobile Geräte optimierten Betriebssysteme Maemo und Moblin sowie den Kauf einer 3G-Modem-Lizenz von Nokia durch Intel, um die Technologie in den neuen Produkten einsetzen zu können.

In der Industrie geht man aufgrund der Ankündigung von Intel und Nokia davon aus, dass früher oder später die Prozessoren des Halbleiterriesen in den Produkten des Handy-Marktführers zu finden sein werden. Analysten sehen vor allem die kommende Generation von Intels Atom-Prozessoren als mögliche Kandidaten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:55 Uhr TP-Link TL-SG1016D Desktop/Rackmount Switch (1000 M, 16-Port, lüfterloses Passivkühlkonzept)TP-Link TL-SG1016D Desktop/Rackmount Switch (1000 M, 16-Port, lüfterloses Passivkühlkonzept)
Original Amazon-Preis
56,28
Im Preisvergleich ab
54,01
Blitzangebot-Preis
43,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 12,29

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden