Electronic Arts: Sims 3-Leak nur eine bessere Demo

PC-Spiele John Riccitiello, Chef des Spieleherstellers Electronic Arts, sieht in der frühen Veröffentlichung einer illegalen Sims 3-Kopie in den Tauschbörsen eine gute Werbung für sein neues Produkt. Wie er gegenüber dem Branchenmagazin 'IndustryGamers' ausführte, habe es sich ohnehin nur um ein besseres Demoprogramm gehandelt. Das Spiel wurde Schätzungen zufolge bereits vor seiner offiziellen Veröffentlichung gute 200.000 mal heruntergeladen - häufiger als der bisherige Spitzenreiter Spore.

"Sie haben unser geheimes Marketing-Konzept durchschaut", spaßte Riccitiello, als er in einem Interview auf den Leak angesprochen wurde. Ernster führte er weiter aus, dass die Downloads über die Filesharing-Plattformen vermutlich eher dazu führen, dass sich die jeweiligen User das Spiel doch noch kaufen.

"In dem illegal bereitgestellten Spiel gibt es nur eine Stadt (statt der zwei im Original) und Sims 3 kommt mit einer Menge an Inhalten daher, die erst nach einer Registrierung bei Electronic Arts heruntergeladen werden", so Riccitiello. Eine weitere zentrale Komponente sind die Comunity-Features des Spiels.

In den vollen Genuss des gesamten Spieles komme man also nur, wenn man eine legale Kopie erwirbt. Die Kopie in den Tauschbörsen sei also faktisch wirklich nur eine bessere Demo, so Riccitiello.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden