Bericht: Nokia will Geräte mit CPUs von Intel bauen

Prozessoren Der weltgrößte Chiphersteller Intel wird wahrscheinlich noch heute bekannt geben, dass man den weltgrößten Handyhersteller Nokia als Kunden für seine x86-Prozessoren gewinnen konnte. Dies berichtet der US-Wirtschaftsnachrichtendienst 'Bloomberg'. Den Angaben zufolge wird Intel die Kooperation mit Nokia während eines für heute angestetzten Konferenztelefonats bekannt geben. Anand Chandrasekher, Chef von Intels Sparte für ultramobile Geräte, wird die Neuigkeit angeblich vermelden, heißt es weiter.

Wahrscheinlich wird es um die Verwendung von Intels CPUs für ultramobile Endgeräte wie Netbooks, Mobile Internet Devices (MIDs) oder auch Ultra Mobile PCs (UMPCs) gehen. Intel hatte sich im Jahr 2006 aus dem Markt für ARM-basierte Prozessoren für Smartphones und Handys verabschiedet.

Gerüchte über ein von Nokia geplantes Netbook oder MID auf Basis eines Intel-Prozessors gibt es bereits seit Monaten. Im Februar hatte Intel bereits vermelden können, dass der Nokia-Konkurrent LG die x86-Prozessoren seiner Ultra Mobility Group für ein Gerät verwenden will, das zwischen Handy und Notebook angesiedelt sein soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden