Take-Two plante neuen Duke Nukem-Teil für 2010

PC-Spiele Der Spielepublisher Take-Two hatte ursprünglich für das Jahr 2010 einen neuen Teil der Duke Nukem-Serie in Arbeit. Dies geht aus Gerichtsdokumenten hervor, die aus dem derzeit laufenden Rechtsstreit zwischen 3D Realms und Take-Two stammen. Wie 'GamePolitics' berichtet, hat Apogee Software Ltd., das Mutterunternehmen von 3D Realms, in der letzten Woche eine Gegenklage gegen Take-Two eingereicht. Aus den im Rahmen dieser Klage eingereichten Papieren geht nun hervor, dass Take-Two bereits eine dritte Spieleschmiede mit der Entwicklung eines Titels namens "Duke Begins" beauftragt hatte.

Den Angaben zufolge hatte Apogee dem Spielestudio 2K Games die exklusiven Rechte für die Entwicklung und Veröffentlichung eines neuen Spiels gegeben, das auf der Duke Nukem-Serie basiert. Der Arbeitstitel sei "Duke Begins" gewesen. 2K Games habe außerdem einen "bekannten Spielehersteller" mit der Aufnahme der Entwicklungsarbeiten noch vor Ende 2007 beauftragt.

Die Einführung von "Duke Begins" war angeblich schon für Mitte 2010 geplant, obwohl Apogee der Zeitplanung hätte zustimmen müssen. Take-Two habe die Entwicklung aber im April 2009 gestoppt, weshalb Apogee nun angeblich Verluste erleiden muss, weil die erwarteten Einnahmen aus Lizenzabgaben entfallen.

Im Oktober 2007 hatten sich die beiden Firmen außerdem darauf geeinigt, dass Take-Two die Möglichkeit erhalten sollte, einen Nachfolger von Duke Nukem Forever zu entwickeln und die Rechte für einen Film waren ebenfalls Gegenstand von Verhandlungen. Beides wurde aber offenbar nicht erfolgreich umgesetzt.

In einer Stellungnahme von Apogee aus dem Mai 2009 ist außerdem davon die Rede, dass Take-Two die Rechte an der Duke Nukem Reihe in diesem Jahr bereits ganz erwerben wollte. Dies sei jedoch gescheitert, weil das Unternehmen nicht bereit war, sich auf Voraus- und Mindestzahlungen sowie eine definitive Fertigstellung von Duke Nukem Forever einzulassen.

Die Absprachen mit Take-Two beschränkten sich laut Apogee außerdem auf eine PC-Version von Duke Nukem Forever. Bis zum 1. Mai 2009 sei noch über die Entwicklung einer Version für die Xbox 360 durch Apogee verhandelt worden, was aber ebenfalls scheiterte. Apogee macht in seinem Papier außerdem Angaben darüber, warum die Entwicklung von Duke Nukem Forever nach 12 Jahren noch immer nicht abgeschlossen wurde.

Es habe im Laufe der Jahre häufige personelle Veränderungen, Neuerungen und Verbesserungen im Bereich der Soft- und Hardware, Veränderungen in Sachen Gameplay und andere Verbesserungen und den Wechsel von der Quake II-Engine auf die Unreal-Engine während des laufenden Projekts gegeben.

Apogee hat sein Studio 3D Realms kürzlich geschlossen, worauf der Publisher Take-Two seinerseits mit einer Klage reagierte, um die Erfüllung ausstehender Aufträge durch zu setzen, zu denen auch Duke Nukem Forever gehört.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden