Nintendo startet neuen Video-Dienst in Japan

Nintendo Konsolen Der Videospielkonzern Nintendo hat vor Kurzem in Japan seinen im vergangenen Jahr angekündigten Video-Dienst mit dem Namen "Wii-no-Ma" gestartet, bei dem das Unternehmen mit Japans größtem Werbevermarkter Dentsu zusammenarbeitet. Mit dem neuen Dienst beschreitet das Unternehmen dabei auch neue Wege in Sachen Werbung. Während einige Inhalte im "Wii-no-Ma"-Kanal frei für alle Wii-Besitzer zugänglich sind und über Werbung finanziert werden, sollen andere Inhalte nur gegen eine Gebühr bereitstehen.

Vor allem durch die Werbeanzeigen erhofft sich Nintendo dabei eine neue Einnahmequelle. Den Werbetreibenden soll durch den Dienst zudem ermöglicht werden, die jeweiligen Zielgruppen direkter und einfacher anzusprechen, als dies bislang möglich war. Auch in Sachen 'Social Gaming' soll der gestartete Kanal neue Wege beschreiten.

Wie 'CNET' meldet, haben bis zu acht Personen die Möglichkeit, ihr virtuelles Ich im "Wii-no-Ma"-Kanal zu registrieren. Anschließend können die Personen unter anderem miteinander interagieren oder auch Filme und Videos gemeinsam über den Kanal ansehen. Nintendo möchte den Dienst auch außerhalb Japans starten, ein Zeitplan hierfür ist noch nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden