iPhone 3GS: Run auf neues Apple-Handy bleibt aus

Handys & Smartphones Wie bereits berichtet, hat Apple am Freitag offiziell den Verkauf seines neuen Mobiltelefons iPhone 3GS in acht Ländern gestartet. Der erwartete Ansturm auf die Neuauflage des Apple-Mobiltelefons ist allerdings ausgeblieben. Vergleicht man den Verkaufsstart des iPhone 3GS mit dem des iPhone 3G im vergangenen Jahr, so lässt sich feststellen, dass das Interesse an der Neuauflage deutlich geringer ist, als an seinem Vorgänger. Dies dürfte vermutlich damit zusammenhängen, dass die Änderungen nicht allzu groß ausgefallen sind.

Einen weiteren Grund für den deutlich geringeren Ansturm und die kürzeren Warteschlangen vor den Apple-Stores sieht 'Wired' darin, dass Apple seinen Kunden erstmals die Möglichkeit geboten hat, das Mobiltelefon im Internet vorzubestellen und direkt am Tag der Veröffentlichung nach Hause liefern zu lassen.

Auch wenn der Run auf das neue Apple-Handy zumindest in den Apple-Stores ausgeblieben ist, rechnet Brian Marshall, Analyst bei Broadpoint Amtech damit, dass Apple allein in den ersten Verkaufstagen rund 500.000 Exemplare des neuen iPhones verkaufen konnte. Offizielle Zahlen sind bislang nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren134
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:00 Uhr beyerdynamic DT 770 PRO 16 Ohm Limited Black Edition Kopfhörer
beyerdynamic DT 770 PRO 16 Ohm Limited Black Edition Kopfhörer
Original Amazon-Preis
159,00
Im Preisvergleich ab
125,00
Blitzangebot-Preis
108,49
Ersparnis zu Amazon 32% oder 50,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden