China fordert Zensur von Porno-Links bei Google

Internet & Webdienste Die chinesischen Behörden haben den Suchmaschinenbetreiber Google scharf angegriffen, weil in seinen Ergebnislisten auch Links zu pornographischen Angeboten auftauchen. "Die Google China-Webseite ist nicht mit Filtern zur Sperrung von Pornographie ausgestattet, wie es die Gesetze und Richtlinien unseres Landes verlangen", heißt es in einer Stellungnahme des China Internet Illegal Information Reporting Centre (CIIRC).

Über die Suchmaschine habe so eine Menge der Pornographie, die in Übersee im Internet bereitgestellt wird, Verbreitung in China gefunden. Google wurde daher öffentlich im chinesischen Fernsehen aufgefordert, umgehend für eine Entfernung entsprechender Links zu sorgen.

Google betreibt für den chinesischen Markt eine eigene Fassung seines Suchmaschinen-Index'. In diesem sind bereits politisch missliebige Inhalte wie Informationen zur chinesischen Demokratiebewegung herausgefiltert. Dies war die Bedingung, dass der Konzern in dem nach Nutzern größten Internet-Markt der Welt aktiv werden konnte.

Dafür musste das Unternehmen bei seinem Markteinstieg auch heftige Kritik hinnehmen. Der Vorwurf: Während Google sich sonst stets als offenes, freiheitsliebendes Unternehmen darstellt, willigt man in China wegen der zu erwartenden Einnahmen bereitwillig in die Zensurmaßnahmen ein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:09 Uhr Samsung LC49HG90DMUXEN 124,20 cm (49 Zoll) LED Multitasking Monitor (2x HDMI, Display Port, Mini-Display Port, USB, 3840 x 1080 Pixel) mattSamsung LC49HG90DMUXEN 124,20 cm (49 Zoll) LED Multitasking Monitor (2x HDMI, Display Port, Mini-Display Port, USB, 3840 x 1080 Pixel) matt
Original Amazon-Preis
1.346,94
Im Preisvergleich ab
1.338,94
Blitzangebot-Preis
1.199,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 147,94

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden