Twitter-Suchmaschine von Microsofts Ex-Such-Chef

Internet & Webdienste Der ehemalige Leiter der Abteilung "Suche" bei Microsoft, Ken Moss, mag zwar nicht mehr in Redmond arbeiten, jedoch hat er sich noch lange nicht aus dem Geschäft zurückgezogen. In den letzten Monaten entwickelte er eine Suche für Twitter. CrowdEye, so der offizielle Name, ist eine Echtzeit-Suchmaschine, die den Nutzern vermitteln soll, welche Themen bei Twitter gerade heiß diskutiert werden. Am heutigen Donnerstag soll eine erste Betaversion der Suchmaschine zum öffentlichen Testen bereitgestellt werden.

CrowdEye
CrowdEye, Quelle: CNet

CrowdEye stellt nicht nur die letzten Tweets zu einem Thema dar, sondern listet auch die beliebtesten Links zu einem Thema auf und erstellt eine so genannte Tag-Cloud, also eine Grafik, in der verwandte Themen angezeigt werden. In einer historischen Ansicht kann man zudem erkennen, wie sich in Thema in den vergangenen drei Tagen entwickelt hat.

"Ich denke die Realtime-Suche ist der nächste große Schritt im Suchmaschinengeschäft", sagte Moss in einem Interview mit 'CNet'. "Das ist ein Bereich, der noch nicht ausgeschöpft wurde." Moss hat CrowdEye zusammen mit seiner Ehefrau entwickelt - weitere Mitarbeiter waren an diesem Projekt nicht beteiligt. Weitere Twitter-Suchmaschinen sind Topsy und OneRiot.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden