Microsoft-Yahoo-Deal wird unwahrscheinlicher

Wirtschaft & Firmen Dass Microsoft und Yahoo im Bereich der Suche gemeinsame Sache machen, wird immer unwahrscheinlicher. Laut dem Analysten Sandeep Aggarwal von Collins Stewart ist der Preis inzwischen die größte Hürde geworden. "Wir glauben, dass ein Deal zwischen Microsoft und Yahoo noch immer möglich ist, allerdings sind die Chancen von über 80 Prozent auf 50 Prozent gefallen", schreibt Aggarwal. Einen Zeitrahmen will der Analyst nicht mehr angeben, da die Wahrscheinlichkeit für ein Geschäft zwischen den beiden Konzernen zu niedrig ist.

Die Gespräche zwischen Microsoft und Yahoo begannen Anfang 2008, als der Redmonder Konzern eine komplette Übernahme des Web-Portals anstrebte. Trotz monatelanger Verhandlungen konnte man sich nicht auf einen Kaufpreis einigen. Stattdessen strebt Microsoft nun eine Partnerschaft bei der Suche an. Mit der neuen Yahoo-Chefin Carol Bartz stiegen die Chancen dafür.

Bartz erklärte, dass sie für eine derartige Partnerschaft offen ist, allerdings müssen dafür auch die Bedingungen stimmen. Trotz andauernder Gespräche konnte sie sich noch nicht mit Microsoft einigen. Microsoft könnte sich inzwischen nach alternativen Möglichkeiten umschauen, da man im Bereich der Suche einen größeren Marktanteil anstrebt. Mit Bing hat man bereits einen ersten Schritt in diese Richtung getan.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden